Meditation

Die Übung der Meditation bringt uns in Kontakt mit uns selbst, mit unserem Körper und den Gefühlen. Wir bemühen uns um Ruhe und Sammlung und machen die Erfahrung, dass wir nicht auf alles, was wir wahrnehmen, sofort reagieren müssen. So lernen wir, freundlich und wohlwollend mit uns und anderen umzu­gehen. Nach und nach werden wir unsere Wahrheit erkennen, verstehen und annehmen und entwickeln heitere Gelassenheit.

Ich habe vor vielen Jahren die buddhistischen Meditationstechniken als Kraftquellen für mich entdeckt. Meditation ist eine wunderbare Möglichkeit, um Achtsamkeit und Bewusstheit zu entwickeln, Bedingungen für inneres Wachstum. Wir lernen, unseren Geist zu beruhigen, uns auszurichten und immer wieder unsere Vorstellungen davon fallen zu lassen, wie die Dinge sein sollten. Wir können lernen, uns dem eigenen Erleben wohlwollend zuzuwenden, dem gegenwärtigen Moment und so auch anderen Wesen. Und wir können in kontemplativen Übungen lernen, auch unser Denken als Mittel zur Heilung zu nutzen.

Mein erster Lehrer war in den 80-er Jahren der indische Guru Bhagwan Shree Rajneesh, Osho. Das war ein großes Abenteuer!

Über 12 Jahre lang habe ich später im Lotos Vihara Zentrum unter der Leitung von Dr. Wilfried Reuter praktiziert und dort unterschiedliche Meditationsgruppen angeleitet. Ich werde ihm immer dankbar sein für seine Unterstützung.

Von 2011 bis 2016 habe ich unter der Anleitung von Tan Ajahn Piyadhammo im kleinen Kloster Wat Sacca systematisch den Ursprungsbuddhismus studiert und lebe seither konsequent nach den ethischen Grundwerten (sila).

Wer meinen Meditationsstil kennenlernen möchte ist herzlich willkommen. Auf der Meditations-App „Insight Timer“ finden Sie unter diesem Link diverse Anleitungen. Sie können dort auch feedback geben, wofür ich immer sehr dankbar bin.

Meditationscoaching

Wir leben in einer Zeit, in der immer mehr Menschen nach Wegen zu innerer Tiefe suchen. Auch und gerade wenn wir erfolgreich sind stellt sich die Frage nach echten Werten. Wir erleben eine tiefe Sehnsucht nach innerer Ruhe und nach einer Lebensqualität, die nicht materiell befriedigt werden kann.

Hier kann ich Ihnen erste Schritte zeigen und Sie begleiten auf Ihrem Weg zu Ausgeglichenheit und innerer Ruhe.

Menschen, die sich auf einen spirituellen Übungsweg begeben, können auf diesem Entwicklungsweg ganz speziellen Schwierigkeiten begegnen.

Manchmal ist es nicht leicht, die Erfahrungen aus der Meditation in den Alltag zu integrieren, den hohen eigenen Anspruch an ethisches Verhalten mit unserer Realität in Einklang zu bringen. Durch wachsende Achtsamkeit scheinen zeitweise die schwierigen Aspekte des Lebens ebenfalls anzuwachsen. Wir geraten in eine spirituelle Krise.

An diesem Punkt kann es gut und hilfreich sein, sich Unterstützung zu holen. Aufgrund meiner eigenen langen Meditationspraxis und vieler Beratungsgespräche mit Menschen in derartigen Situationen kann ich Unterstützung geben beim Umgang mit tiefen Meditationserfahrungen, mit der Entfremdung/Abwendung von alten gewohnten Beziehungen und Lebensmustern aufgrund einer neuen Ausrichtung im Leben.

Mein Anliegen ist es, die Menschen, die meine Unterstützung suchen, zu ermutigen, ihren eigenen Weg zu finden in der Spiritualität. Einen Weg zu authentischem Erleben und innerer Freiheit.